Katastervermessung

 

Grenzvermessung:

Bei einer Grenzvermessung werden die Grenzen auf der Grundlage der maßgeblichen Unterlagen des Liegenschaftskatasters vor Ort untersucht und überprüft. Fehlende Grenzzeichen werden ersetzt. An falscher Stelle stehende Grenzzeichen werden entfernt und an die richtige Stelle gesetzt. Über das Ergebnis der Vermessung wird mit den Beteiligten eine Grenzniederschrift in der Form einer Öffentlichen Urkunde aufgenommen.

 

Broschüre des Justizministerius NRW

Amtliche Grenzanzeige:

Bei einer amtlichen Grenzanzeige werden, wie bei der Grenzvermessung, die Grenzen auf der Grundlage der Unterlagen des Liegenschaftskatasters vor Ort untersucht und überprüft. Dabei wird eine verbindliche Aussage zur Lage der Grenze eines Grundstückes getroffen, dokumentiert und beurkundet. Die Grenzanzeige ist keine Grenzvermessung und wird nicht Gegenstand des Liegenschaftskatasters.

 

Infoblatt zur Katastervermessung

 

 

 

 

 

 

 

 

home

Impressum

Wullener Feld 7     |   58454 Witten     |   Telefon 02302 699041