Ingenieurvermessung

Beweissicherung

Teurer als Schäden am neuen Bauwerk können Forderungen wegen Schäden an benachbarten Bauwerken werden. Für einen Bauherren ist es deshalb wichtig, bereits vor Baubeginn den Zustand von benachbarten Bauten festzustellen und zu dokumentieren. Dazu gehören von neutraler Seite erstellte, beweissichernde Aufnahmen über existierende Gebäudeschäden (Rissaufnahmen). Mit einer Nullmessung vor Baubeginn kann später jederzeit mit Hilfe einer Vergleichsmessung nachgewiesen werden, ob und wie viel sich ein Bauwerk in Lage und Höhe verschoben hat.

Die Kosten für eine Beweissicherung sind niedriger, als die Begleichung einer ungerechtfertigten Schadenersatzforderung.

Infoblatt zur Ingenieurvermessung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

home

Impressum

Wullener Feld 7     |   58454 Witten     |   Telefon 02302 699041